Garkleinblockflöte Modell Kynseker von Mollenhauer
Garkleinblockflöte Modell Kynseker von Mollenhauer

Die Garkleinblockflöte ist die kleinste Baugröße unter den Blockflöten. Sie misst gerade mal 16cm und wird in der Regel aus einem Stück gefertigt. Musikalisch ist die Garkleinblockflöte nur bedingt brauchbar, da die Töne recht schnell als zu schrill empfunden werden. In der ersten Oktave vom c“‘ bis c““ ist die Flöte aber vor allem für die Reproduktion mittelalterlicher Musik oft in Gebrauch. Die Firma Mollenhauer hat mit dem Modell Kynseker auch noch eine Garkleinblockflöte im Sortiment. Mit Ahorn und Pflaume sogar in zwei verschiedenen Hölzern. Auch andere Hersteller bauen noch solche Flöten und es gibt sogar Modelle aus PVC die für die ersten Gehversuche auf diesem Instrument gut geeignet sind ohne gleich 300 Euro in den Sand zu setzen.

Literatur

Otfried Büsing komponierte das Solowerk „Eisvogel“ für die Garklein-Blockflöte. Das Stück ist der Blockflöten Künstlerin Kristina Schoch auf den Leib geschrieben. Es gibt auch ein Video der Interpretation auf Youtube zu sehen. Noten dafür bekommt unter anderem bei Stretta Music.

Ebenfalls bei Stretta ist das Werk „šeru“ von Arne Sanders für Piccolo Flöte oder Garklein Blockflöte erhältlich.

Hauptverwendungszweck ist aber eher das Spiel im Blockfötenensemble oder für mittelalterliche Musik. Die kleinste Blockflöte ist bei vielen Musikern beliebt da sie sich auf lauten Mittelaltermärkten gut durchsetzt. Das liegt natürlich an der Tonhöhe wodruch sich auch sehr weit entfernt noch gut hörbar ist.

Arnulf das Schandmaul stellt eine PVC Version in seinem Videoblog KawauTV – Der Mittelalter-Kanal vor.