Die Blockflötenfamilie

Wird ein Instrument in mehreren Größen bzw. Tonlagen gebaut, so spricht man von einer Instrumentenfamilie. Bei Blockflöten also die Blockflötenfamilie. Ähnliches gibt es auch bei der Flöte oder dem Saxophon. Bei Blechbläsern verhält sich das etwas anders da hier auch die Größe des Mundstücks entscheidend ist, dennoch gibt es auch hier Instrumentenfamilien. Bass-, Tenor-, Alt- und Sopranposaune z.B.

Die gesamte Familie der Blockflöte überspannt einen Tonumfang vom großen F (Subbass Blockflöte) bis hin zum a4 (Garklein Blockflöte). Der tatsächliche Tonumfang hängt aber auch von den Fähigkeiten der Musiker ab. Die Garklein Blockflöte wird dabei aber auch nur in spezieller Literatur eingesetzt, generell ist die Sopranino Blockflöte ebenfalls in der Lage diese Tonhöhen zu erreichen.

Die vierstimmigen Besetzungen können dabei auch Variable von Sopran zum Bass oder vom Tenor zum Subgroßbass besetzt werden. Letztere Variante ist dann der menschlichen Stimmlage am ähnlichsten und wird auch gerne verwendet.

Die Blockflötenfamilie umfasst folgende Instrumente

Die Blockflötenfamilie
Die Blockflötenfamilie

Die Bezeichnungen für die großen Bassflöten sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Während die Firma Küng Blockflöten z.B. die Bezeichnungen Grossbass und Subbass verwendet sind bei Kunath die Begriffe Großbass und Kontrabass gebräuchlich, zudem hat Kunath auch noch Subgroßbass, Subkontrabass und Sub-Subgroßbass Blockflöten im Angebot.

Küng Studio Garklein in Birnbaum
Garklein Blockflöte
Küng Studio Sopranino in Birne
Sopranino
Küng Superio Sopranblockflöte in Palisander
Küng Marsyas Altblockflöte - Olive
Küng Superio Tenorblockflöte in Olive
Küng Superio Bassblockflöte in Kirschbaum
Küng Superio Großbass - Ahorn gebeizt
Küng Superio Subbass in Ahorn gebeizt

Fragen und Anworten

Wieviele Instrumente umfasst die Familie der Blockflöten?

Insgesamt 8 – Garklein, Sopranino, Sopran, Altblockflöte, Tenor, Bass, Großbass, Kontrabass bzw. Subbass

Welche Blockflöten gibt es in der Blockflötenfamilie?

Zur Blockflöten-Familie gehören Garklein-Blockflöte, Sopranino-Blockflöte, Sopran-Blockflöte, Alt-Blockflöte, Tenor-Blockflöte, Bass-Blockflöte, Kontrabass-Blockflöte und Subbass-Blockflöte. Sopran-, Alt-, Tenor- und Bass-Blockflöte werden wie bei den Chorstimmen in Sopran, Alt, Tenor und Bass unterteilt, klingen jedoch jeweils eine Oktave höher als die entsprechende menschliche Stimmlage.

Wie viele Töne haben die Blockflöten der Blockflötenfamilie?

Die einzelnen Blockflöten haben jeweils einen Tonumfang von ungefähr zwei Oktaven, wobei der tatsächliche Tonumfangsehr stark vom Können des Musikers abhängig ist. Insgesamt umfasst die gesamte Familie einen Tonumfang von über 8 Oktaven und ist somit in der Lage jedwede Literatur für Philharmonisches Orchester darzubieten. Die entsprechenden Fähigkeiten dazu natürlich voraus gesetzt.

Videos zur Blockflötenfamilie

Bei Youtube findet man einige sehr interessante Videos zur Familie der Blockflöten. Meist sind diese Videos für Kinder ausgelegt, aber auch interessierte Erwachsene finden hier sicher noch eine Menge zu entdecken.

Die Blockflöten-Familie (Mini, die Blockflötenmaus)

Sehr informativ und für Einsteiger sehr gut und kompakt erklärt, nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene Einsteiger ein guter Überblick.

Die Blockflötenfamilie (Kristine Warmhold)

Blockflötenlehrerin Kristine Warmhold zeigt Eindrucksvoll was auf den einzelnen Blockflöten so möglich ist und wie sich die einzelnen Blockflöten so anhören.

Einsatzgebiete für die Blockflötenfamilie

Neben dem gängigen Blockflötenquartett gibt es auch Literatur für größere Ensembles bis hin zum großen Blockflötenorchester. In Deutschland zählt das Blockflötenconsort Dortmund zu den größten Blockflötenorchestern in Deutschland. Hier werden sogar Subgroßbässe eingesetzt die das Klangbild des Orchesters sehr stark prägen. Die nicht nur hörbare, sondern auch spürbare Tiefe, dieser Instrumente ist klanglich kaum mit anderen Instrumenten zu vergleichen und bildet in den Händen eines geübten Spielers eine beeidruckende Klanggrundlage für den Rest des Orchsters.

Aber auch mit weniger großen Klanggewalten lassen sich alle Instrumente gut abbilden. The Royal Wind Music z.B. ist ein 10-köpfiges Blockflötenensemble das in beeindruckender Manier Renaissance Music aus dem 15. und 16. Jahrhundert spielt.

Der klassische Fall ist aber am häufigsten der ein- bis zweistimmige Einsatz von Sopranblockflöten in der Schul- und Ausbildungsarbeit. Das macht die Sopranblockflöte auch zur meistverkauften Blockflöte der gesamten Familie.

Ein weiteres entscheidendes Einsatzgebiet ist die Blockflöte als Solo Instrument. Hierbei sind Sopran- und Altblockflöte am häufigsten im Einsatz. Es gibt aber auch spezielle Literatur für die anderen Familienmitglieder. Auch ist es möglich die Stimmen entsprechend mit anderen Blockflöten gleicher Stimmung zu spielen. So können die Stücke für Sopranblockflöte auch mit einer Tenorblockflöte oder einem Großbass gespielt werden (sofern dieser in C gestimmt ist).

Berliner Blockflötenorchester

Arrival of the Queen Sheba von G. F. Händel

The Royal Wind Music

The Earle of Essex Galiard von John Dowland

Literatur für Blockflötenorchester

Zugegeben, soviel Literatur wie für Blasorchester gibt es für ein Blockflöten-Orchester leider nicht, aber dennoch gibt es einige sehr schöne Werke die aufgeführt werden können. Die Bandbreite erschließt sich dabei von Originalkompositionen für Blockflöten-Orchester über moderne Unterhaltungsmusik bis hin zu Bearbeitungen bekannter klassischer Themen. Vor allem die Firma Moeck bietet mit der Serie “The Recorder Orchestra” immer wieder tolle Bearbeitungen verschiedener Arrangeure.

Weitere Infos zur Blockflötenfamilie

Schreibe einen Kommentar