Generell fängt man ja nicht sofort mit der Altblockflöte an. Daher ist eine Altblockflötenschule auch nicht so häufig wie eine Sopranblockflötenschule zu finden. Dies hat verschiedene Hintergründe. Das Instrument ist größer, hat eine andere Stimmung als die Sopranblockflöte und die Instrumente sind auch teurer als Ihre kleinen Verwandten, daher wird im Musikunterricht die Sopranblockflöte bevorzugt. Altblockflöte lernen ist aber nicht schwerer als Sopranblockflöte zu lernen. Wer schon mit der kleinen Flöte Erfahrungen gemacht hat, dem wird es nicht sonderlich schwerfallen auch auf der Altblockflöte zurecht zu kommen. Man muss lediglich andere Griffe für die Altblockflöte berücksichtigen.

Es gibt aber dennoch viele Schulen für die Altblockflöte, auch für Kinder zugeschnitten und direkt auf das Instrument abgestimmt. Für Jugendliche und Erwachsene ist die Altblockflötenschule von Barbara Hintermeier und Birgit Baude aus dem Schott Verlag gedacht und empfehlenswert. Sie richtet sich an Anfänger die noch keinerlei Vorkenntnisse haben und beginnt quasi bei Null.

  • Autoren: Barbara Hintermeier, Birgit Baude
  • Verlag: Schott Music GmbH & Co KG, Mainz
  • Seiten: 100
  • ISBN-10 : 3795746256
  • ISBN-13 : 979-0001180092
  • Sonstiges: Abmessungen : 23 x 30.2 cm
  • Griffweise: barock

Altflöte oder Altblockflöte? Gibts da einen Unterschied? Ja gibt es, generell ist die Altflöte eine Querflöte die in G gestimmt ist. Die Altflöte ist aufgrund der nicht durchgängigen Bezeichnungen innerhalb der Querflöten aber länger und damit tiefer als die Tenorquerflöte. Das Instrument ist aber eher selten, weswegen mit Altflöte meist die Altblockflöte assoziiert wird. Diese erfreut sich wesentlich größerer Beliebtheit und ist sozusagen “DAS SOLOINSTRUMENT” in der Blockflötenfamilie. Daher gibt es hier auch eine große Auswahl an hochwertigen und raffinierten Instrumenten.

Über das Buch “Altblockflötenschule”

Die Schule beginnt mit den Noten e² und d² und arbeitet sich Note für Note voran. Die Abfolge der Töne ist logisch, sinnvoll und nachvollziehbar. Das Buch erscheint übrigens in einem etwas größeren Format als Din A4 mit den Maßen 23 x 30,2cm. Es gibt zu den Übungen der einzelnen Töne auch Duette die Noten für eine Begleitstimme für den Lehrer enthalten. Des weiteren ist auch eine Klavierbegleitung zu der Schule erschienen.

Immer wieder sind zwischen den Übungen und Liedern Tipps, Hinweise und Infos hinzugefügt die sich auf das Blockflötenspiel beziehen. Dies können Tipps zum Üben, Erläuterungen zu Komponisten oder Hinweise bzw. Informationen zur Blockflöte oder der Notenschrift sein. Das macht das Buch sehr spannend und hebt auch die Motivation weiter zu kommen um Neues zu erfahren.

Die Altblockflötenschule enthält nicht nur die Noten zu den Liedern sondern auch spezielle Tonleiterübungen, Etüden und Einspielübungen für das Instrument. Durch diese Auswahl ergibt sich auch die Empfehlung als Buch für Jugendliche und Erwachsene. Kinder mögen eintönige Übungen nicht so gerne, weswegen in den “kindgerechten” Schulen diese Übungen meist klangvolle Namen erhalten und als Lied betitelt werden.

Beispielseiten

Inhaltsverzeichnis zur Altblockflötenschule

  • Vorwort
  • Einspielen
  • Oktavieren
  • Blockflötenpflege
  • Wenn die Flöte heiser wird
  • Welche Hand liegt oben
  • Triller
  • Menuett
  • Atempausen
  • Bindungen
  • Etüde
  • Praller und Mordent
  • Das Metronom
  • Faksimile
  • Vorhalt
  • Diminution
  • Chromatische Tonleiter
  • Flötentypen
  • Knochenflöten
  • Silvestro Ganassi
  • Doppelzunge
  • Historische Aufführungspraxis
  • Georg Friedrich Händel
  • Generalbass
  • Georg Philipp Telemann
  • Diego Ortiz
  • Holz und Klang
  • Das richtige Instrument
  • Greensleeves
  • Höfische Feste im Barock
  • Telemanns methodische Sonaten
  • Verzierungszeichen
  • Der Charakter der Tonarten
  • Französischer Violinschlüssel
  • Der getreue Music=Meister
  • Forte-Griff
  • Sopranino
  • Bassflöte
  • Tonleitern
  • Grifftabelle
  • Quellennachweis

Fazit zur Schule

Die Altblockflötenschule oder eigentlich ja Altblockflöten-Schule von Barbara Hintermeier und Birgit Baude, erfreut durch ihre Übersichtlichkeit und der simplen Ausführung. Ton für Ton nähert man sich dem Ziel das Instrument Altblockflöte zu erlernen. Dabei richtet sich das Buch vornehmlich an Anfänger die vorher noch nie eine Blockflöte in der Hand hatten oder diese Erfahrung halt schon 30 Jahre zurück liegt. Hinsichtlich der Noten sind auch keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Man wird nicht überfordert und vor allem hat man mit verschiedenen, zum Buch passenden Spielbüchern gleich genügend Material um das Erlernte auszubauen und zu vertiefen. Die Klavierbegleitung ist ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung. Einzig eine Möglichkeit zu einer CD mitzuspielen, vermissen wir etwas, dies hätte die Schule sehr aufgewertet und wäre uns auch einen höheren Preis wert. Auch ein zweiter weiterführender Teil wäre wünschenswert gewesen.

Verlagsinfo

Diese Altblockflötenschule für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene geht neue Wege und bietet Anfängern und Wiedereinsteigern ein kompaktes, einbändiges Schulwerk für die Alt-Blockflöte. Auf allzu kindliche Illustrationen und die üblichen Volks- und Kinderlieder wird bewusst verzichtet. Es geht um einen soliden Aufbau von Technik und Musikalität: mit ansprechenden Spielstücken aus historischen Schulen des 17. und 18. Jahrhunderts, schönen Duetten aus Barock und Renaissance sowie gezielten Übungen zur Technik und zur Erarbeitung neuer Griffe. Kurze informative Texte zu Pflege und Bauweise des Instruments, zu musikalischen Formen und Fachbegriffen, zu Verzierungen und historischen Spielweisen runden den Lehrgang ab. Zu vielen Stücken gibt es Klavierbegleitungen in der separat lieferbaren Klavierstimme. Eine stilsichere und geschmackvolle Einführung in die Welt der Alt-Blockflöte.

Schott Verlag

Weitere Empfehlungen zum Buch

Weiterführende Links

2021-03-21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.