Blockflötenbox Band 3 – Blockflötenschule mit System

Der dritte Band der beliebten Blockflötenschule knüpft genau da an wo Blockflötenbox Band 2 auf hört. Die Inhalte gehen nahtlos ineinander über und die Schule behält das bewährte und beliebte System bei. Die Volkslieder werden aber nun durch klassische Musikstücke ersetzt, der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Vorbereitung zum erarbeiten der schwierigeren Literatur. Dabei kommen kommen aber auch bekannte moderne Stücke vor wie z.B. He’s a Pirate aus der beliebten Filmreihe “Fluch der Karibik” oder Super Trouper von ABBA. Das alles etwas angereichert mit einigen Informationen zur Musikgeschichte und natürlich den Begleittracks auf der CD. Auch eine Klavierbegleitung ist separat erhältlich.

  • Autor: Daniel Hellbach
  • Verlag: Acanthus Music
  • Umfang: 64 Seiten
  • Sonstiges: 3 Playback-CDs enthalten
  • Griffweise: barock

Über das Buch “Blockflötenbox Band 3”

Die Schule gliedert sich genauso wie die vorherigen Bände, im ersten Teil sind die Spielstücke, sollte dabei ein technisches Problem auftauchen, so weiß der Autor schon wo dies liegt und gibt entsprechende Trainingshilfen die im dritten Teil zu finden sind. Der vierte Teil kann hinzugezogen werden um theoretische Probleme zu lösen und im zweiten Teil finden sich wieder viele tolle Möglichkeiten zur Improvisation.

Genau diese systematische Einteilung macht die bisherigen Bände aus und finden auch im 3. Band ihre Verwendung. Für Schüler die bereits nach den ersten beiden Bänden gelernt haben erschließt sich die Herangehensweise sehr schnell und logisch. Es ist keine Step by Step Schule nach dem Motto, üb jetzt dies. Die technischen Übungen zieht man erst hinzu wenn es auch wirklich zu Problemen kommt. Es gibt ja auch Schüler die bestimmte Sachen sofort können während andere sich damit schwer tun. Manche kriegen den Wechsel auf das f” sehr schnell hin, andere wiederum müssen hier viel üben und im technischen Teil einige Übungen spielen.

Auch im Band 3 der Blockflötenbox gibt es nicht nur Lieder und Übungen, auch die Werkzeugbox gehört mal wieder dazu, dies sind Karten die man ausschneiden kann, beim Acanthus Verlag kann man diese sogar ausdrucken und dann z.B. ein Memory Spiel daraus erstellen. Bestimmte Aufgabenstellungen per Zufall generieren, Frage und Antwort Spiele zusammenbasteln. Die Karten sind eine tolle Idee und bereichern den Unterricht mit Kindern sehr. Für zwei Stücke gibt es auf der Internetseite des Verlages auch zusätzliche zweite Stimmen zum Download.

Inhalt

Die Autoren verbinden in diesem Lehrgang bewährte und erprobte Lernmethoden mit neuartigen Ideen. Der Unterrichtsstoff wird auf 4 parallelen Ebenen behandelt, die das Lernen farbig und abwechslungsreich gestalten:

  • Spielstücke
  • Improvisationen
  • Technische Übungen
  • Theorie und Notenkenntnisse

Erster Teil: Spielstücke

Klassische Stücke – Ein besonderer Schwerpunkt des dritten Bandes liegt bei den klassischen Stücken. Jeder Epoche der Musikgeschichte ist eine Doppelseite mit einer Auswahl an typischen Werken gewidmet. Diese Kompositionen sind auf den beiliegenden 3 CDs mit akustischen Instrumenten eingespielt.

Volkslieder – Der dritte Band enthält neben Volksliedern aus Brasilien, der Schweiz und andern Ländern insbesondere Stücke aus Irland, welche von einer irischen Folkgruppe begleitet werden.

Pop/Rock-Songs – Das Heft enthält auch einige bekannte Pop/Rock-Songs wie: Yesterday, He’s a Pirate (aus der Filmmusik “Fluch der Karibik”), Super Trouper (ABBA) …

Kompositionen von Daniel Hellbach – Natürlich stammt auch im dritten Band ein grosser Teil der Spielstücke aus der Feder von Daniel Hellbach, von denen einige ganz exakt auf ein bestimmtes technisches Problem zugeschnitten sind.

Zweiter Teil: Improvisationen

Auch im dritten Band gibt es Improvisationen, bei denen mit einem vorgegebenen Tonvorrat zur CD gespielt werden kann. Ausserdem wird das Bluesschema eingeführt, welches unzählige Möglichkeiten zum Improvisieren bietet und die Schülerinnen und Schüler über einen längeren Zeitraum beschäftigen kann.

Dritter Teil: Technische Übungen

Im Bereich der Technik bietet der dritte Band zahlreiche Anregungen, welche die Lehrerin oder der Lehrer nach Belieben ausbauen und erweitern kann:

  • Schwierige Griffverbindungen
  • Barocke Spielmuster
  • Anregungen zum Spielen von schwierigen Stellen

Vierter Teil: Theorie und Notenkenntnisse

  • Einführen der gebräuchlichsten Tonarten
  • Dur/Moll
  • Einfachste Gehörbildungsübungen mit der CD

Fazit

Die Schule ist im gesamten gesehen ein sehr gelungenes Werk. Der vorliegende Dritte Band ist aber nicht ganz so liebevoll zusammengestellt wie die ersten Bände. Es gibt auch nicht so diesen “Aha” Effekt der ersten Bände, im Laufe der Zeit verliert sich das Buch in seinem eigenen Konzept und lässt liebgewonnene Elemente eher nebensächlich erscheinen. So z.B. das vielfältige Bonusmaterial der ersten Bände, hier wurde ja schon im zweiten Band etwas ausgedünnt, der dritte Band ist dann nur noch sporadisch mit Zusatzmaterial bedacht. Das ist sehr schade, denn gerade die Möglichkeiten den Unterricht damit zu erweitern und zu bereichern hat mir im ersten Band so gut gefallen.

Wahrscheinlich ist das in dem Entwicklungsstatus der Schüler aber auch nur Nebensache, die meisten können schon recht gut Blockflöte spielen wenn sie den zweiten Band durch haben und hier braucht es halt andere Tools um die Kinder bei der Stange zu halten. Anspruchsvolle Musik mit Schwerpunkten auf bestimmte Fähigkeiten, und genau das leistet der dritte Band auch. Also generell alles richtig gemacht. Dennoch bleibt ein leichter fader Beigeschmack.

Schreibe einen Kommentar