Wir haben die Anleitung zur Karottenflöte schon mal verlinkt, aber nun haben wir ein Video dazu gefunden. Die Jungs von 5 Minuten Tricks zeigen wie es geht und bauen uns die Karottenblockflöte einmal vor. Es handelt sich tatsächlich um eine Blockflöte mit Labium, Block und Grifflöchern. Sehr gut gemacht, sehr interessant und für jeden eine gute Möglichkeit mal selbst eine Blockflöte zu bauen. 100% Nachhaltig denn der Rohstoff ist biologisch abbaubar und kann auch einfach aufgegessen werden. Tolle Idee für den Musikunterricht in kleinen Gruppen.

Anleitung zum Bau einer Karottenflöte

Eine Karottenflöte zu bauen ist nicht wirklich schwer und auch nicht besonders kompliziert. Selbst etwas ungenau gearbeitete Karottenflöten schaffen es einen Ton zu erzeugen, so das sich die handwerklichen Fähigkeiten in Grenzen halten.

Der Vorteil einer solchen Flöte liegt auf der Hand. So ein Projekt eignet sich hervorragend dazu die Funktionsweise einer Blockflöte zu erläutern und selber zu erfahren. Das Projekt macht den Kindern Spaß und die Flöte kann später gegessen werden und ist auch noch Gesund.

Hat das Projekt gut geklappt und jeder der Schüler das Prinzip verstanden, ist der Schritt zu einer länger haltbaren Flöte aus Holz nicht mehr so weit. Hier kann man ein schönes Fachübergreifendes Projekt zwischen Musik und Werkunterricht auf die Beine stellen.

Benötigte Materialien für den Bau einer Karottenflöte

  • Eine ausreichend große Karotte
  • Bohrer in verschiedenen Größen
  • Einen Sparschäler
  • Ein Gemüsemesser
  • Ein Schneidebrett

Video Anleitung zum Bau einer Karottenflöte

Vorbereitung der Karottenflöte

Zuersteinmal sollten wir geeignete Karotten finden, große und möglichst gerade Karotten sind für den Anfang am leichtesten zu bearbeiten. Die Karotte für den Bau einer Flöte sollte auch noch recht frisch sein damit sie nicht zu weich ist und gut bearbeitet werden kann.

Nun schneiden wir von der Spitze gut 3cm mit einem geraden Schnitt ab. Achtung die Spitze nicht essen, die wird später noch benötigt. Der Rest der Karotte wird nun unser Flötenkorpus. Wir suchen nun einen ausreichend großen Bohrer um ein Loch in die Karotte zu bohren, und erstellen ein ca. 6-7cm tiefes Loch in der Karotte. (von der Schnittfläche aus).

Das Labium ausschneiden

Mit dem Gemüsemesser schneiden wir nun ca. 2-3cm von der Schnittfläche entfernt ca. 1/3tel des Durchmessers der Karotte in die Flöte ein. und schneiden dann nochmal 2-3cm weiter schräg zu unserem Einschnitt einen Keil aus der Karotte heraus. Hier kann man sich nach und nach herantasten bis ein schönes Labium erreicht ist.

Den Block Schnitzen

Jetzt kommt schon der schwierigste Teil, aus dem Stück das wir Anfangs von der Spitze der Karotte abgeschnitten haben, schnitzen wir nun einen Zylinder der genau in das gebohrte Loch vom Korpus passt. Hier kann man auch mit dem Sparschäler sehr passgenau Ergebnisse erzielen. Wenn der geschnitzte Block gut in das Loch passt, schneiden wir an einer Seite längs ein Stück ab so das an einer Seite des Zylinders eine gerade Fläche entsteht und schieben den Block dann in die Karotte hinein.

Den Schnabel unserer Karottenflöte formen

Um besser spielen zu können formen wir mit dem Gemüsemesser nun einen Schnabel, in dem wir vom oberen Ende ein Stück der Karotte abschneiden.

Feintuning

Wenn wir jetzt reinpusten sollte eigentlich schon ein Ton erklingen. Unsere Karottenflöte ist fertig. Wir können nun noch mit dem kleinen Bohrer noch Tonlöcher in die Karotte bohren um verschiedene Tonhöhen zu erzeugen. Der Fantasie und Experimentierfreude sind hier keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim basteln!

2020-02-03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.