Ihr Kinderlein kommet ist ein Weihnachtslied dessen Text von Christoph von Schmid ursprünglich mit “Die Kinder bey der Krippe” betitelt war. Als Melodie wurde eine Komposition von Johann Abraham Peter Schulz verwendet die bereits im Jahr 1794 komponiert wurde. Das war einige Jahre vor der Dichtung des Textes.

Weitere Weihnachtslieder finden Sie in der Rubrik Weihnachtslieder Blockflöte.

Das Zusammenspiel aus Text und Komposition ist erstmals im Jahr 1823 erschienen. Organist Friedrich Hermmann Eickhoff veränderte den vorletzten Takt ein wenig. Diese Version ist bis heute noch die gebräuchlichste. Unser Arrangement basiert aber auf dem Original Schluß von Schult, auch wenn uns dieser nicht so gut gefällt wie der von Eickhoff. Wir finden den Umstand das es zwei verschiedene Versionen gibt, sehr interessant und wollen diesen Umstand ein wenig populärer machen.

Einfaches Duett für zwei Sopranblockflöten

Unser Arrangement ist in F-Dur gehalten. Hier können wir 2 gleichwertige Stimmen realisieren die sich vom Tonumfang mit einem Anfänger und einem Fortgeschrittenen Kind realisieren lassen. Weiter unten stellen wir eine vereinfachte Fassung in C-Dur bereit, diese ist aber zeitweise einstimmig geführt.

Ihr Kinderlein Kommet PDF Download

Ihr Kinderlein kommet PDF – C-Dur

Ihr Kinderlein kommet

Informationen zu Ihr Kinderlein kommet

Der Text ist in den ersten vier Strophen eine Kurzzusammenfassung der Weihnachtsgeschichte. Von einem himmlischen Kind und dessen fröhlichen Eltern. Er erzählt von Geschenken und Gaben die dem Kind gebracht werden. Die Strophen 5 – 8 drehen sich dann eher um die weitere geistliche Verarbeitung. Er sagt uns was wir zu Weihnachten tun sollen.

Pfarrer Christoph Schmid hat sich vor allem den pädagogischen Aufgaben in der Kirche gewidmet. Um die 50 Erzählungen aus der Bibel hat er in einer für Kinder verständlichen Sprache gedichtet. Das achtstrophige Gedicht “Die Kinder bey der Krippe” erlangte besondere Berühmtheit nach dem es mit der Melodie von Johann Abraham Peter Schulz verknüpft wurde. Diese war aber ursprünglich für das Frühlingsgedicht, “Wie reizend, wie wonnig ist alles umher” von Wilhelm Becker, vorgesehen.

Also fassen wir kurz zusammen, die Melodie ist nicht speziell für dein weihnachtlichen Anlass komponiert worden. Das Gedicht selbst ist eher eine Zusammenfassung der Weihnachtsgeschichte. Beides zusammen ergibt dann per Zufall eines der bekanntesten Weihnachtslieder.

Zusammengebracht wurden die beiden Teile vom Organisten Friedrich Hermann Eickhoff, der Ende des Jahres wohl ein passendes Lied für den Weihnachtsgottesdienst 1929, in der Gütersloher Apostelkirche, suchte. Durch die Veröffentlichung des Liedes in der sehr erfolgreichen Sammlung “Sechzig deutsche Lieder für dreißig Pfennig” verbreitete sich das Lied in ganz Deutschland und später in der ganzen Welt.

Ihr Kinderlein kommet Text

  1. Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all!
    Zur Krippe her kommet in Betlehems Stall
    und seht, was in dieser hochheiligen Nacht
    der Vater im Himmel für Freude uns macht!
  2. O seht in der Krippe, im nächtlichen Stall,
    seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl,
    den lieblichen Knaben, das himmlische Kind,
    viel schöner und holder, als Engelein sind.
  3. Da liegt es, das Kindlein, auf Heu und auf Stroh,
    Maria und Josef betrachten es froh;
    die redlichen Hirten knien betend davor,
    hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.
  4. Manch Hirtenkind trägt wohl mit freudigem Sinn
    Milch, Butter und Honig nach Betlehem hin;
    ein Körblein voll Früchte, das purpurrot glänzt,
    ein schneeweißes Lämmchen mit Blumen bekränzt.
  1. O betet: Du liebes, Du göttliches Kind
    was leidest Du alles für unsere Sünd’!
    Ach hier in der Krippe schon Armut und Not,
    am Kreuze dort gar noch den bitteren Tod.
  2. O beugt wie die Hirten anbetend die Knie,
    erhebet die Hände und danket wie sie!
    Stimmt freudig, ihr Kinder, wer wollt sich nicht freun?
    stimmt freudig zum Jubel der Engel mit ein!
  3. Was geben wir Kinder, was schenken wir Dir,
    du Bestes und Liebstes der Kinder, dafür?
    Nichts willst Du von Schätzen und Freuden der Welt
    ein Herz nur voll Unschuld allein Dir gefällt.
  4. So nimm unsre Herzen zum Opfer denn hin;
    wir geben sie gerne mit fröhlichem Sinn
    und mache sie heilig und selig wie Dein’s,
    und mach sie auf ewig mit Deinem nur Eins.

Links zum Thema

2021-10-13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.