Der Lehrgang für Sopranblockflöte von Daniel Hellbach geht in die zweite Runde. Der Mitautor von BlockflötenBox Band 2, Daniel Hellbach ist in erster Linie Klavierlehrer, seine Serien PopPiano sind sehr erfolgreich und seine Kompositionen sind für viele Musiklehrer von unschätzbaren Wert. Seine Schulreihe für Blockflöte, die BlockflötenBox ist auch in Niederländisch erschienen und trägt dort den lustigen Namen “BlokfluitKoffer“. Die Schule geht bewusst andere Wege und langweilt nicht mit der 10ten Neuauflage von Alle meine Entchen. Sie führt den eingeschlagenen Pfad vom erfolgreichen ersten Band der Blockflötenschule gekonnt fort und setzt dabei auf die eigenen starken Konzepte.

  • Autoren: Daniel Hellbach, Jeannette Hellbach-Marfurt
  • Verlag: Verlag Acanthus Music
  • Umfang: 67 Seiten/A4, 2 Cds
  • Veerlagsnummer : ACM 255
  • Sonstiges: inkl. 2 Mitspiel-CDs in 2 Tempi
  • Griffweise: barock

Über das Buch “BlockflötenBox Band 2”

Der zweite Band knüpft nahtlos an Blockflötenbox Band 1 an. Auch die auf dem Cover des ersten Bandes enthaltene, und von mir (nicht von den Kindern) bemängelte Ratte, ist wieder mit dabei. Das Layout ist genauso schlüssig und ansprechend wie im ersten Band. Auch die Schlagzahlen werden wieder anhand von Herzen dargestellt. Griffbilder, Illustrationen, Aufbau kommt einen sehr vertraut vor. Es ist als wären wir im gleichen Buch, halt nur ein bisschen weiter. So muss es sein.

Auch Band zwei bewegt sich wieder parallel in 4 verschiedenen Ebenen, die da wären:

  1. Spielstücke
  2. Technische Übungen
  3. Theorie und Notenkenntnisse
  4. Improvisation

Die Spielstücke setzen sich aus eigenen Kompositionen von Daniel Hellbach, Volksliedern aus aller Welt, Klassischen -, sowie modernen Pop und Rock Stücken zusammen. Einige dieser Stücke sind zweistimmig gesetzt und bietet so die Möglichkeit Intonation und Zusammenspiel zu üben. Der Schwerpunkt liegt aber auf den Volksliedern aus vielen verschiedenen Ländern die das breites Spektrum der Kultur anderer Länder und die verschiedenen Musikarten veranschaulicht.

Die technischen Übungen sind wieder in regelmäßigen Abständen dabei und helfen bei jedem Stück über die technischen Hürden hinweg zu kommen. Dabei lässt der Autorenteam dem Lehrer sehr viel Freiraum um diese technischen Problemstellungen zu meistern.

Die “graue” Theorie sind als Notenquiz eingebunden, so merken die Schüler meist gar nicht dass sie etwas lernen. Gerade in diesem Bereich hätten wir uns gerne etwas mehr gewünscht. Im Gruppenunterricht erweisen sich solche Quizteile auch in anderen Büchern immer wieder als Möglichkeit die Gruppen aufzuteilen und bestimmte Schüler mit spieltechnischen Problemen gesondert zu unterrichten, während der Rest mit dem Notenquiz beschäftigt ist.

Was wir im ersten Band besonders gelobt haben ist auch im zweiten Teil wieder dabei. Die Improvisation. Der Autor gibt verschiedene Skalen vor und die Kinder erfahren so am direkten Hörerlebnis wie sich verschiedene Skalen auf die Stimmung in einem Musikstück auswirken. Von der Blues Tonleiter bis hin zur chinesischen Pentatonik sind hier einige auch teils unübliche Skalen vertreten. Ein wirklich sehr lobenswerter Aspekt dieser Schule.

Beispielseiten

Fazit

Das Konzept bleibt weiterhin gut, die umfangreiche Schulreihe hat mit Blockflötenbox Band 1 schon einen Klassiker geschaffen und wird hier gekonnt weitergeführt um die Fähigkeiten Schritt für Schritt zu erweitern. Auch im zweiten Band besticht die Blockflötenbox durch eine große Zahl an Spielstücken. Die Volkslieder aus der ganzen Welt sind auch für die Lehrer teilweise neu und unbekannt. Das bringt frischen Wind in den Unterricht und in die Repertoireauswahl für Vortragssituationen.

Selbst wenn man nicht mit der BlockflötenBox unterrichtet und vielleicht auch eine ganz andere Zielsetzung hat, sollte man sich die Schule zulegen. Es ist in jedem Fall eine Quelle der Inspiration für den Blockflötenlehrer. Ideen den Unterricht anders und frischer zu gestalten. Das Autorenduo versteht es auf unnachahmliche Weise, die reiche Erfahrung und Kenntnis der verschiedenen Musikstile in ein für Kinder geeignetes Format zu verpacken. Hierbei spielt der sehr abwechslungsreiche Kompositionsstil von Daniel Hellbach auch eine sehr große Rolle. Spielstücke die nicht jeder schon 100x gehört oder gespielt hat. Eine große Bereicherung mit absoluter Kaufempfehlung.

Auch wenn wir die Schule im Unterricht nicht einsetzen, so haben wir doch gleich mehrere Ausgaben der gesamten Reihe im Schrank parat. Viele Schüler wollen sich auch gerne auf der Blockflöte weiter entwickeln und diesen Wunsch erfüllen wir natürlich gerne. Dazu nutzen wir dann außerhalb unseres Gruppenkonzepts die BlockflötenBox von Daniel und Jeanette Hellbach

Weitere Bände und Empfehlungen

2021-03-09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.