Lena Eckhoff und Thomas Balinger bieten mit dem Buch “Die neue Blockflötenschule” ein umfassendes Werk für junge und alte Blockflötenschüler von 6 – 99 Jahre. Die Autorin verspricht im Vorwort, dass die Notenschrift praktisch “nebenbei” erlernt wird, und gibt dort noch ein paar Tipps zum richtigen Umgang mit der Schule. Dabei legen die Autoren besonderen Wert darauf dass möglichst schnell richtige Stücke und Lieder gespielt werden.

  • Autoren: Lena Eckhoff, Thomas Balinger
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Griffweise: barock und deutsch
  • Musiknoten : 82 Seiten
  • ISBN-10 : 1727054946
  • ISBN-13 : 978-1727054941

Über das Buch “Die neue Blockflötenschule”

Nach einigen Erklärungen zur Haltung, Instrument und Notenschrift geht es dann ab Seite 18 auch los. Anders als in anderen Blockflötenschulen werden gleich zu Anfang mehrere Töne vorgestellt, und zwar c, d, e, f und g. Auf der nächsten Seite wird dann auch mit “Merrily we roll along” das erste Lied vorgestellt. Der nächste Abschnitt beinhaltet dann auch schon gleich die nächsten vier Töne und die C-Dur Tonleiter ist komplett, plus das hohe d. Wir sind jetzt übrigens auf Seite 23. Mit diesen Tönen arbeitet man sich jetzt durch die Achtelnoten, Auftakt, Punktierte Noten, Taktarten und weitere theoretische Inhalte. Es kommen im Laufe der nächsten 60 Seiten noch der Ton fis und b dazu, damit kann man dann Lieder auch in G- und F-Dur spielen. Im Anhang findet man dann neben der üblichen Grifftabelle, Übe- und Pflegehinweisen auch noch einige Übersichten zu Notenwerten, Taktarten und anderen musikalischen Zeichen.

Das Buch enthält ein großes Repertoire an Spielstücken die den meisten bekannt sein sollten. Von Aura Lee über Ein Männlein steht im Walde bis hin zu When the saints go marchin’ in, findet man vieles was im Fundes der internationalen Volks- und Kinderlieder Rang und Namen hat.

Zielgruppe

  • Wiedereinsteiger
  • Quereinsteiger von anderen Instrumenten
  • Überdurchschnittlich begabte Kinder

Pro und Contra

+ Schnelles voranschreiten ist ideal für Wiedereinsteiger und Quereinsteiger
+ Große Repertoireauswahl
+ Kompakte Unterrichtseinheiten
+ günstiger Preis

– Die ersten 5 Töne sind alle auf einmal zu lernen, für Neulinge eher suboptimal
– Nur Lieder, keine vertiefenden Übungen für besondere Problemstellungen
– Das Repertoire bietet keine großen Überraschungen
– Kein zweiter Band, keine Zusatzbücher


Inhaltsverzeichnis “Die neue Blockflötenschule”

  • Der Ton B
  • Das Auflösungszeichen
  • Skip to my Lou
  • Baa, baa, black sheep
  • Ein Männlein steht im Walde
  • Lavender’s blue
  • Jolly good fellow
  • Der 6/8-Takt
  • Barcarole
  • Komm, lieber Mai
  • Humpty Dumpty
  • Der Haltebogen
  • On top of Old Smokey
  • Banks of the Ohio
  • Down by the riverside
  • Der 2/4-Takt
  • London Bridge is falling down
  • Sur le pont d’Avignon
  • Summ, summ, summ
  • Die Wiederholungszeichen
  • Good night, ladies
  • Legato und Staccato
  • Kuckuck, Kuckuck
  • Der Kuckuck und der Esel
  • Head, shoulders, knees and toes
  • Die Noten- und Pausenwerte
  • Die Taktarten
  • Dynamik
  • Wiederholungszeichen
  • So macht das Üben Spaß!
  • Die richtige Pflege
  • Grifftabelle

Beispielbilder aus “Die neue Blockflötenschule”


Fazit

Allein der Umstand das “Die neue Blockflötenschule” nur bei Amazon erhältlich ist, macht das Werk sehr unsympathisch. Print on Demand ist ne schöne Sache aber leider nur wenig verbreitet. Insgesamt mach die Schule eher den Anschein eines Crashkurses. Begabte Kinder mit entsprechender Fingermotorik und ältere Wiedereinsteiger, mögen mit der Schule gut klar kommen. Das normalbegabte 6 jährige Kind wird sich aber mit dem tiefen c schon mal ein bisschen schwer tun. Die ersten 5 Töne sind auch gleich die schwersten auf der Flöte, denn neben dem c ist ja auch noch das f dabei. Mit geeigneten Finger- und Trockenübungen ist man sicher in der Lage irgendwann das erste Lied zu spielen, aber ich glaube dass bis dahin viele Kinder aufgrund von Demotivation den Kurs verlassen haben.

Nichtsdestotrotz ist die Schule gut geeignet für ältere Blockflötenanfänger oder Wiedereinsteiger. Als ganz besondere Zielgruppe möchte ich hier auf Eltern verweisen deren Kind gerade mit dem Blockflötenunterricht beginnt. Wenn Sie als Kind schon mal Blockflöte gespielt haben, aber nicht mehr ganz auf der Höhe mit den Noten und Griffen sind, dann sollten Sie sich diese Schule anschaffen. Schon nach den ersten 30 Seiten sind Sie auf dem Stand den Ihr Kind in einem halben oder ganzen Jahr erreicht (Es muss ja erstmal die Noten lernen und die nötige Motorik aufbauen). Sie können also nach dem Durcharbeiten des Buches ihr Kind optimal in seinem Blockflötenunterricht begleiten.

Das ist auch der Grund warum wir immer ein paar Exemplare dieser Schule bei uns liegen haben. Es gibt oft Eltern die sich wünschen ihr Kind auf der Blockflöte zu unterstützen, sich aber nicht sicher sind ob die Kenntnisse dafür noch ausreichend sind. Wir sprechen den Eltern dann gut zu und verweisen auf dieses Buch, das klappt wirklich ganz wunderbar.

Ähnliche Bücher

2020-01-08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.