Jede Menge Flötentöne Band 1 – Die Blockflötenschule für Sopranblockflöte mit Pfiff. So nennt sich das äußerst ansprechende Werk von Barbara Ertl. Zwar vermissen wir den Pfiff etwas, aber der Wortwitz sei der Autorin gegönnt. Eine gute Struktur, lustige Illustrationen und ein stetiger Lernfortschritt, zeichnen die Blockflötenschule aus. Unter den zahlreichen Blockflötenschulen hebt sich “Jede Menge Flötentöne” durch faire Verkaufsangebote und die erhältichen CD’s hervor. Sowohl Buch als auch CD’s (gleich zwei an der Zahl) sind sowohl separat als auch im Set erhältlich.

  • Autorin: Barbara Ertl
  • Verlag: Holzschuh Verlag
  • Seiten: 76
  • ISBN-10 : 3920470966
  • ISBN-13 : 978-3920470962
  • Sonstiges: Format DinA 4
  • Griffweise: barock & deutsch

CD zu Jede Menge Flötentöne Band 1

Die Blockflötenschule ist preislich fair und günstig gehalten. Die Schule “Jede Menge Flötentöne Band 1” ist sowohl komplett mit CD’s als auch separat erhältlich. Sehr vorbildlich ist der Umstand, dass die CD’s auch extra erhältlich sind. CD’s fangen gerne mal an sich in Ihre Bestandteile aufzulösen oder nach mehrmaligen Gebrauch nicht mehr richtig abzuspielen. Nirgends ist eine springende CD ärgerlicher als bei einem Play Along. Für 9 Euro bekommt man beide CD’s für Jede Menge Flötentöne auch alleine zu kaufen.


Über das Buch “Jede Menge Flötentöne Band 1”

Nach dem Vorwort und einigen Erklärungen zur Blockflöte folgen kleine Aufwärmübungen sowei die Einführung in die wichtigsten Notenzeichen. Dann geht es auch schon los mit den Tönen a’ und c”. Das finden wir einen sehr guten Ansatz. Mit dem d” folgt dann schon der nächste hohe Ton. Der einfachste greifbare Ton, das h’ kommt dann auch erst nach dem g’. Sehr ungewöhnlich aber durchaus sinnvoll. Die Lieder sind zum größten Teil Eigenkompositionen, erst im späteren Stadium kommen bekannte Lieder wie Hänschen klein, Hänsel und Gretel und die anderen üblichen Verdächtigen dazu.

Der gesamte Tonumfang beträgt am Ende des Buches c’, d’, e’, f’, g’, a’, h’, c” und d”. Alterationen sucht man vergeblich, die sind wohl dem zweiten Teil vorbehalten. Mit diesen Tönen kann man aber schon sehr viele Stücke aus dem C-Dur Tonvorrat spielen. Mit Stücken wie Alle meine Entchen, Das schmeckt gut oder Der Wind, endet das Buch. Im Anhang finden sich dann noch Schaubilder, eine Grifftabelle und die methodischen Erläuterungen.

Inhalt vom Buch ‘Jede Menge Flötentöne Band 1’

  • Vorwort
  • Meine Flöte
  • Was der Flötenkopf alles kann
  • Flötenflüstersprache
  • Der Notenschlüssel
  • Wo die Noten wohnen
  • Kurz oder lang?
  • Achtung, Achtung
  • Die Töne a’ und c”
  • Dieser Kuckuck, der mich neck
  • Schneck’ im Haus
  • Liebe Henne
  • Der Kuckuck
  • Ach du lieber Luftballon
  • Der Ton d”
  • Hoppe, hoppe Reiter
  • Hokus pokus fidibus
  • Der Regenwurm
  • Affentanz
  • Mäusejagd
  • Regenlied
  • Der Ton g’
  • Mister Mümmel
  • Pst!
  • Wie man schlafen geht
  • Ameisenboogie
  • Okina taiko
  • Der Ton h’
  • Frau Schnecke
  • Sonne, Sonne
  • Sieben Tage Regenwetter
  • Kleines Lied
  • Hänschen klein
  • Du fängst an
  • Kommt und lasst uns tanzen
  • Hänsel und Gretel
  • Menuett
  • Der Ton e’
  • Kalte Ohren
  • Der alte Wassermann
  • Was gehört zusammen?
  • Johnny
  • Abendlied
  • Der Ton d’
  • Tiefe Töne
  • Der weiße Kater
  • Musikantenlied
  • Die Mühle
  • Old Mac Donald
  • Schlaf, Kindlein, schlaf
  • Der Ton c’
  • Laterne, Laterne
  • Meine Oma
  • Backe, backe Kuchen
  • Klangspuren
  • Mehr Klangspuren
  • Nachtgespenster
  • Der Ton f’
  • Tatü, tata!
  • Alle meine Entchen
  • O Kuti
  • Früh, wenn ich träume
  • Das schmeckt gut!
  • Der Wind
  • Jeder spielt, so gut er kann
  • Auf einen Blick
  • Die Blockflöte
  • Grifftabelle
  • Methodische Erläuterungen
  • Liederverzeichnis

Beispielseiten

Weitere Probeseiten können im PDF Format im Holzschuh Verlag angesehen werden

Fazit

Babara Ertl stellt mit dem Buch eine gute Alternative zu den Megasellern zur Verfügung. Der ambitionierte Blockflötenlehrer findet hier eine große Auswahl an unbekannten Spielstücken die man für den Frühunterricht sehr gut einsetzen kann. Die eher ungewöhnliche Reihenfolge der zu erlernenden Töne macht durchaus Sinn, lässt die Schule aber im Einsatz mit anderen Schulen eher außen vor.

Soll heißen wir benutzen die Inhalte dieser Schule erst zu einem recht späten Zeitpunkt als Ergänzung, weil das c” bei uns erst recht spät an der Reihe ist. Das ist aber eine Eigenart von uns und in keinster Weise dem vorliegenden Buch geschuldet. Die Schule erstreckt sich über 3 Bände. Spielbücher zur Ergänzung würden der Reihe sehr gut zu Gesicht stehen, da wir finden das Aufbau und Struktur wirklich gut gelungen sind. Vielen Dank Frau Ertl für Ihr tolles Buch.

Weitere Bände und Empfehlungen

Verlagsinfo

Wenn ein Kind beginnt, ein Instrument zu lernen, bringt es bereits einen reichen Schatz an musikalischen Grunderfahrungen und Erlebnissen mit. Es hat gelernt, Klänge und Tonhöhen zu unterscheiden, verfügt über vielfältige Hörerfahrungen und in den meisten Fällen über ein beachtliches Repertoire an Liedern und Versen.”Jede Menge Flötentöne” möchte mit einem bunten Angebot an alten und neuen Liedern und einer übersichtlichen, kindgerechten optischen Aufbereitung den Kindern helfen, mit ihrem Instrument vertraut zu werden und musikalische Prinzipien kennenzulernen, zu verstehen und umzusetzen.

Holzschuh Verlag

2021-01-15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.