Mini die Blockflötenmaus – Quadratisch, praktisch, gut

Die Blockflötenschule “Mini die Blockflötenmaus” geht neue Wege, es ist nicht nur ein Buch, vielmehr ist es ein Buch mit Youtube-Onlinekursen. Dabei verbindet die liebe Mini die traditionellen Elemente mit den modernen Möglichkeiten. In drei Bänden können Kinder hier auch im Selbstunterricht die Blockflöte spielen lernen.

Zusätzlich zu den 3 Bänden der Schule bietet die Reihe auch noch weitere Bücher, Weihnachtslieder, Liedersammlungen, Konzertstücke und auch Duette, erweitern das ohnehin schon sehr gute Konzept. Zusätzlich zu den Youtube Videos gibt es noch einen Facebook Channel der viel Material und Infos liefert. Auch auf der Internetseite gibt es unglaublich viel Material zum Download.

Über das Buch “Mini, die Blockflötenmaus”

Die Schule richtet sich schon an die ganz kleinen Kindern und bietet ein einzigartiges Konzept. Die Schule kann mit oder ohne Lehrer, in der Gruppe oder alleine durchgearbeitet werden. Für alle Kapitel gibt es Online Videos auf Youtube, welche den Inhalt erklären und durch alle Bände begleitend zur Seite stehen.

Geschaffen wurde dieses tolle Werk von der Block- und Traversflötistin Julia Krenz. Dabei geht die Autorin in kleinen Schritten voran, erklärt und zeigt worauf es ankommt. Wie eine Flöte hergestellt wird, wie man am besten greift und bestimmte Probleme auf der Blockflöte am besten löst. Zahlreiche Spiele im Heft und auch zusätzliches Material zum Download lassen keine Langeweile aufkommen.

Julia Krenz hat sich mit der Schule sehr viel Mühe und Arbeit gemacht. Die Facebook Einträge sind immer noch wöchentlich aktuell und werden auch weiterhin fortgeführt. Hier gibt es zahlreiche Aktionen zu bestimmten Jahreszeiten und viele neue Kompositionen von Julia zu entdecken.

Der erste Band von Mini die Blockflötenmaus befasst sich mit den Tönen H, A, C, D und G. Diese 5 Töne werden im ersten Band wirklich ausführlich behandelt. Dazu schöpft die Autorin aus dem Vollen Ihrer Kreativität und bieten unglaublich viele selbst komponierte Spielstücke sowie umgeschriebene traditionelle Volkslieder um die entsprechenden Töne zu vertiefen. Im zweiten Band setzt sich das fort, wobei hier die Töne E, D, Fis, C, F und B dazukommen. Aufgrund des späten Auftauches vom Ton F kann man schon erahnen das es sich hier um eine Schule in Barocker Griffweise handelt. Der dritte Band richtet sich dann schon an fortgeschrittenere Kinder und behandelt neben den Tönen E und Cis vor allem die Musikalität der Kinder.

Beispielseiten zu Mini die Blockflötenmaus

Inhaltsverzeichnisse Mini die Blockflötenmaus

Band 1

  • Über die Blockflöte
  • Nr. 1: Eine kurze Vorstellung
  • Nr. 2: Die Blockflötenfamilie
  • Nr. 3: Die Teile der Blockflöte
  • Nr. 4: Woraus werden Blockflöten gemacht?
  • Nr. 5: Vor dem Spielen/Das Anwärmen der Blockflöte
  • Nr. 6: Nach dem Spielen/Das Putzen der Blockflöte
  • Die ersten Töne
  • Nr. 7: Die ersten Töne
  • Nr. 8: Kurze und lange Töne und wie man sie aufschreibt
  • Nr. 9: Ich und du
  • Nr. 10: Sieh, da kommt die Eisenbahn
  • Der erste Griff: Das „H“
  • Nr. 11: Der erste Griff: Das „H“
  • Nr. 12: Vor dem Haus
  • Nr. 13: Das Mondgesicht
  • Nr. 14: An der Wäscheleine
  • Nr. 15: Wer bin ich?
  • Nr. 16: Die Versammlung der Tiere
  • Der zweite Griff: Das „A“
  • Nr. 17: Der zweite Griff: Das „A“
  • Nr. 18: Komm, wir spielen jetzt das „A“
  • Nr. 19: Das Ampellied
  • Nr. 20: Mein Lieblingsessen
  • Nr. 21: Mein erstes eigenes Stück
  • Nr. 22: Notenhälse
  • Nr. 23: Köpfe und Hälse
  • Nr. 24: Mein Pferdchen
  • Nr. 25: Die Rhythmusschlange
  • Nr. 26: Die Rhythmussuite
  • Der nächste Griff: Das „C“
  • Nr. 27: Der nächste Griff: Das „C“
  • Nr. 28: Der Clown
  • Nr. 29: Kuckuck, Kuckuck, hörst du mich?
  • Nr. 30: Der Dirigent
  • Nr. 31: Regen, Regen, Tröpfchen
  • Nr. 32: Die Dreischlagsnote
  • Nr. 33: Zähl bis drei
  • Der nächste Griff: Das „D“
  • Nr. 34: Der nächste Griff: Das „D“
  • Nr. 35: Der Delfin
  • Nr. 36: Sonne, liebe Sonne
  • Nr. 37: Mini, bini, Mäusedreck
  • Nr. 38: Eine kleine Melodie
  • Nr. 39: Fingersport
  • Nr. 40: Wir fahr`n mit der Eisenbahn
  • Nr. 41: Ein Notenpuzzle
  • Der nächste Griff: Das „G“
  • Nr. 42: Der nächste Griff: Das „G“
  • Nr. 43: Messer, Gabel, Schere, Licht
  • Nr. 44: Der Violinschlüssel
  • Nr. 45: Abends, wenn ich schlafen geh
  • Nr. 46: Das Pausenzeichen
  • Nr. 47: Mach mal Pause
  • Nr. 48: Nachhüpfen
  • Nr. 49: Tonschritte und Tonsprünge
  • Nr. 50: Ene, mene, miste
  • Nr. 51: Die Notenwerte
  • Nr. 52: Der Kuchen
  • Nr. 53: Die Frösche singen
  • Nr. 54: Kuckuck
  • Nr. 55: Summ, summ, summ
  • Nr. 56: Das große Konzert der Tiere
  • Infos/Servicebereich
  • Verzeichnis der Komponisten/Textdichter
  • Zur Autorin
  • Grifftabelle
  • Downloads

Band 2

  • Nr. 58: Start in den Tag 1
  • Nr. 59: Der Takt
  • Nr. 60: Schön, dass du da bist
  • Nr. 61: Ein Rechenspiel
  • Nr. 62: Sommerblumenwiese
  • Nr. 63: Was gehört zusammen?
  • Nr. 64: Ratestück
  • Nr. 65: Hänsel und Gretel
  • Das „E“
  • Nr. 66: Start in den Tag 2
  • Nr. 67: Das „E“
  • Nr. 68: Wie geht es weiter?
  • Nr. 69: Ente Emil
  • Nr. 70: Die Schnecke
  • Nr. 71: Die kleinen Krötenkinder
  • Nr. 72: O wei, o wei
  • Nr. 73: Der Auftakt
  • Nr. 74: Eine kleine graue Maus
  • Nr. 75: Der Kuckuck ruft Kuckuck
  • Nr. 76: Das Muffel-Schmoll-Lied
  • Das tiefe „D“
  • Nr. 77: Start in den Tag 3
  • Nr. 78: Das tiefe „D“
  • Nr. 79: Der Dackel Denny
  • Nr. 80: Schlaf, Kindchen, schlaf
  • Nr. 81: The little bell at Westminster
  • Nr. 82: Die Achtelnoten
  • Nr. 83: Mein kleiner Teddybär
  • Nr. 84: Old MacDonald
  • Nr. 85: Wir machen ein Picknick
  • Das „Fis“
  • Nr. 86: Start in den Tag 4
  • Nr. 87: Das „Fis“
  • Nr. 88: Ein kleines Fischlein
  • Nr. 89: Alle meine Entchen
  • Nr. 90: Brüderchen, komm, tanz mit mir
  • Nr. 91: Aus Spaß an der Freude
  • Nr. 92: Rondo
  • Nr. 93: Der 3/4-Takt
  • Nr. 94: Heut ist ein Fest
  • Nr. 95: Alle Leut
  • Das tiefe „C“
  • Nr. 96: Start in den Tag 5
  • Nr. 97: Das tiefe „C“
  • Nr. 98: Das Café am See
  • Nr. 99: Große und kleine Uhren
  • Nr. 100: Die Punktierte Viertel
  • Nr. 101: Mein Schaukelpferd
  • Nr. 102: Ode an die Freude
  • Nr. 103: Welcher Rhythmus ist gemeint?
  • Nr. 104: Bau Dir Dein eigenes Stück
  • Nr. 105: Martha
  • Nr. 106: Bi-Ba-Butzemann
  • Das „F“
  • Nr. 107: Start in den Tag 6
  • Nr. 108: Das „F“
  • Nr. 109: Die Feuerwehr
  • Nr. 110: Komm mal mit, ich zeig dir was
  • Nr. 111: Notenbilder
  • Nr. 112: Wir wolln einmal spazieren gehn
  • Nr. 113: Schlaf, mein kleines Mäuschen
  • Nr. 114: Die Überbindung
  • Nr. 115: Ausflug auf dem See
  • Das „B“
  • Nr. 116: Start in den Tag 7
  • Nr. 117: Das „B“
  • Nr. 118: Das Besenrennen
  • Nr. 119: Ringel, Ringel, Reihe
  • Nr. 120: Herzlichen Glückwunsch
  • Nr. 121: Lass uns schaukeln
  • Nr. 122: Legato
  • Nr. 123: Die Vogelhochzeit
  • Nr. 124: Geisterstunde

Band 3

  • Das „Cis“
  • Start in den Tag 1
  • Das „Cis“
  • Hereinspaziert
  • Die Taktangabe
  • Lustig
  • Die Achtelpause
  • Ein kleines Krokodil
  • Das hohe „E“
  • Start in den Tag 2
  • Das hohe „E“
  • Rollen für `nen guten Zweck
  • Mein kleiner Esel
  • Unsre lieben Hühnerchen
  • Drei Chinesen mit dem Kontrabass
  • Der 6/8-Takt
  • Mein Hut, der hat drei Ecken
  • Vor der Zeit
  • Die Affen rasen durch den Wald
  • Das hohe „F“
  • Yankee Doodle
  • Der 3/2-Takt
  • Sarabande
  • Allegro
  • Im Hühnerstall
  • Das „Gis“
  • Menuett
  • Ringelreigen
  • Dynamik
  • Piano e forte
  • Wie gestalte ich ein Stück?
  • Die Sechzehntelnoten
  • Wie das Finklein das Bäuerlein im Scheuerlein besucht
  • A la Monaco (Ronde)
  • Das hohe „G“
  • Blumenlied
  • Squaw Dance
  • Love in a Village (a Reel)
  • Tempo di Valse
  • Die punktierte Achtelnote
  • Nek se hrusti
  • Der Triller
  • Menuet
  • Das hohe „Fis“
  • Kleines Stück
  • Deutsche Nationalhymne
  • Die Tonleiter (Stück)
  • Die Tonleiter (Erklärung)
  • Troop
  • Das „Dis“/„Es“
  • Au clair de la lune
  • Andante
  • Im Tal
  • In Gedanken
  • Für Elise
  • Der Vorschlag
  • Le chevalier du guet
  • Das hohe „A“
  • Cotillon
  • Rigodon des Festes de l`Été
  • Stolzer Reitersmann
  • Oktavieren
  • Sonne-Regen-Tanz
  • Die Triole
  • Amazing Grace
  • Türkischer Marsch
  • Ein kleines Ballett
  • Das hohe „Gis“/„As“
  • Le Simbole de l`Amitié
  • Fernweh
  • Die 32tel-Noten
  • Der Vogelfänger
  • Noch mehr Zaubertöne
  • Mazurka
  • Das Ballspielen
  • Alle meine Entchen
  • Hokey Pokey
  • Es geht hoch hinaus
  • Schlusschor
  • La Sartorella
  • Tanz
  • Und tschüss!
  • Anhang
  • Urkunde

Fazit

Mini die Blockflötenmaus, ist ein super Konzept für den Selbstunterricht zu Hause. Das Buch kann auch hervorragend im traditionellen Blockflöten-Unterricht eingesetzt werden und eignet sich sehr gut für große Gruppen, die einzelnen Lernschritte sind sehr klein und man muss erstmal einige Spielstücke bewältigen, ehe man zum nächsten Ton voran geht. Einzig das quadratische Format kam bei uns und den Kindern nicht so gut an, aber das ist Geschmackssache, es gibt auch viele die das sehr gut finden.

Die große Stärke des Bandes liegt in den vielen zusätzlichen Inhalten, die Online Videos und immer wieder mal erscheinende zusätzliche Lieder auf der Facebookseite, erweitern den Umfang dieser Schule sehr und lassen keine Langeweile aufkommen.

Mini die Blockflötenmaus – Auf einen Blick

Autorin: Julia Krenz
Verlag: fornota Verlag Bernhard Krenz
Seiten: 25
ISMN: 979-0-700364-44-1
Format: 21x21cm
Besonderheiten: Online Videos mit Erklärungen und Mitspielmöglichkeit

  • Sopranblockflötenschule mit spielerischen Elementen
  • Für den Einsatz im Einzel- und Gruppenunterricht
  • Online-Videos zum Anhören und Mitspielen
  • mit Klavierbegleitung


Mini die Blockflötenmaus ist auch als Kindle Version erhältzlich

Schreibe einen Kommentar