Spiel und Spaß mit der Blockflöte Band 1 ist eine Blockflötenschule von Gerhard Engel, Gudrun Heynes, Konrad Hüntler und Hans-Martin Linde
(Illustrationen von Christa Estenfeld-Kropp)
Barocke Griffweise
Erhältlich bei Amazon für 13,50 €

Spiel und Spaß mit der Blockflöte Band 1 ist im Jahr 1990 erschienen und gilt mittlerweile als Standardwerk für den Blockflötenunterricht. Die vorliegende Ausgabe unterscheidet sich etwas von der alten Version mit dem weißen Cover. Nach über 20 Jahren erfolgreicher Arbeit mit dem Buch hielten es die Autoren für angebracht das Buch zu aktualisieren. Die Fotos wurden erneuert und einige Lieder wurden durch neue Lieder ersetzt, um dem neuzeitlichen Geist zu entsprechen. Die Änderungen sind alle sinnvoll und gut umgesetzt, aber nicht so zahlreich das es einen Neukauf rechtfertigt. Das Facelifting hat der Schule nicht geschadet und lässt den Klassiker in modernen Glanz erstrahlen. Das buntere Cover spricht die Kinder mehr an und die Schule ist nach wie vor für den Blockflötenunterricht eine klare Bereicherung.

Ein wichtiger Aspekt der Schule ist die Schrittweise Erweiterung der Notation, die Kinder werden nicht überfordert und kommen spielend auf dem Instrument voran. Sie lernen praktisch nebenbei wie das Notensystem aufgebaut wird. Viele Stücke enthalten auch Ansätze für die Interpretation, damit die Kinder die Lieder nicht einfach nur Note für Note spielen, sondern auch wirklich Musik machen. In kleinen überschaubaren Lernschritten wird auch Musiktheorie vermittelt.

Für die barocke Griffweise wohl die beste und umfangreichste Schule. Vor allem wenn die Kinder im Grundschulalter sind, und später auch auf der Blockflöte weiter machen wollen oder sollen. Die Erweiterungsmöglichkeiten durch einen zweiten Band, verschiedenen Spielbüchern und Lehrerkommentaren machen diese Schule zu einem umfassenden Lehrwerk.

Inhalt Spiel und Spaß mit der Blockflöte Band 1

  • Vorwort
  • Haltung
  • Aller Anfang ist leicht
  • Vom Klang zum Ton
  • Das Dü-Männchen
  • Lange und kurze Töne
  • Das h
  • Das a
  • Klang- und Hörspiele
  • das g und der Violinschlüssel
  • Der Takt (4/4, 3/4, 2/4)
  • Die Pausen
  • Das e
  • Der Auftakt
  • Das c
  • Das d
  • Die ganze Note
  • Der Haltebogen
  • Die Achtelnote
  • Das tiefe d
  • Der Bindebogen
  • Das tiefe c
  • Das f
  • Eine Tonleiter von c bis c
  • Der Dreiklang
  • Föhlicher Ausklang mit Kanons
  • Verzeichnis der Lieder und Spielstücke

Beispielseiten Spiel und Spaß mit der Blockflöte Band 1

Fazit

Wir haben lange Zeit mit Spiel und Spaß mit der Blockflöte gearbeitet. Mittlerweile sind wir auf die Blockflötenschule der Voggy Reihe umgestiegen. Wir kommen mit der Voggy Schule besser klar und das Format ist angenehmer weil kleiner und überschaubarer. Für uns ist die Blockflöte aber auch nur ein Einstieg in andere Instrumente, weswegen wir auch die deutsche Griffweise bevorzugen. Für die barocke Griffweise und Schüler die ernsthafte Ambitionen auf der Blockflöte haben ist die Schule Spiel und Spaß mit der Blockflöte sehr zu empfehlen. Sie bietet genug Spaß für die Kinder und geht dennoch ernsthaft und didaktisch korrekt voran. Besonders die ersten Seiten mit der richtigen Haltung, Ansatzabbildungen und Fingerübungen sind sehr anschaulich und ausführlich. Die Neuauflage bietet ein paar Modernisierungen und zeitgemäßere Spielstücke, aber wer schon die alte Schule mit dem weißen Cover hat, braucht diese nicht ersetzen. Neueinsteigern sei die neue Ausgabe wärmstens empfohlen.

Weitere Empfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.